Coronavirus Covid-19

Informationen zu meinem Yoga-Angebot

18. März 2020

Die Bundesregierung und die Regierungen der Bundesländer beschlossen gestern am 16. März 2020 weitgehende Schließungen und Verbote von Veranstaltungen.
Es finden daher bis auf Weiteres keine Yogakurse statt.

Wir alle stehen vor einer großen Herausforderung und es fällt mir nicht leicht, mein Yoga-Angebot für einige Wochen in einen „Dornröschenschlaf“ zu versetzen. Doch jeder von uns trägt Verantwortung und muss, so schwer es auch fallen mag, das gewohnte Verhalten drastisch ändern.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen/Euch auch während der Yogafreien Zeit für Fragen zur Verfügung.

 

Eine Bitte:

Es gibt tatsächlich Informationen, z.B. auf Youtube, in denen suggeriert wird, dass man mit Yoga mal eben schnell die Lunge reinigen oder sein Immunsystem stärken kann. Das ist Humbug!

Yogisch handeln heißt jetzt: Auf Klarheit im Geist achten, sich vor Hysterie und Fake News in Acht nehmen, rücksichtsvoll sich selbst und Anderen gegenüber und – immer wieder neu – der Situation angemessen zu handeln. Ich weiß, das ist zur Zeit oft sehr schwer.

 

Yoga Online ist eigentlich nicht mein Ding…

aber, vielleicht probiere ich in dieser Situation einmal ein offenes Angebot für meine TeilnehmerInnen aus.

Im Moment habe ich ganz vage Ideen, zum Beispiel über Skype unter Anleitung gemeinsam Chanten, oder eine 30-minütige Yogaeinheit die ich ansage… schauen wir mal.

Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps oder Ideen für mich?

Wer Interesse hat, kann sich gerne jetzt schon bei mir melden: Kontakt